Historischer Rückblick

 

  • sipo wurde 1981 auf private Initiative hin gegründet. Es handelt sich um ein Verein ohne Gewinnzweck.
  • Seit 1985 besteht eine Finanzkonvention zwischen sipo und dem Familienministerium.
  • Seit 1990 ist sipo Mitglied der European Association on Early Childhood Intervention - Eurlyaid (www.eurlyaid.net). Diese Vereinigung bestehend aus Eltern, Forschern und Praktikern aus dem Bereich der Frühförderung unterstützt in ganz Europa den Austausch von Wissen, Erkentnnissen und Erfahrungen in diesem Fachbereich.
  • Seit 1998 verfügt sipo über einen zweiten Sitz in Ettelbrück, wodurch ein verbessertes Dienstleistungsangebot für die Kinder und Familien im Norden des Landes ermöglicht wurde.
  • Zwischen 1999 und 2003 hat sipo zusammen mit dem Familienministerium das Pilotprojekt «Die Seilschaft» um das Thema der Koordination von Dienstleistungen um das Kind mit besonderen Förderbedürfnissen und seine Familie erarbeitet und umgesetzt.
  • 2008 hat sipo seinen aktuellen Sitz in Mamer bezogen. Die neuen Räumlichkeiten bieten den Rahmen für ein verbessertes Dienstleistungsangebot.
  • 2009 hat sipo zusammen mit der Gemeinde Mamer und dem SREA einen neuen grossen Airtramp (9m x 9m) erworben, welcher permanent in einer Sporthalle in Mamer aufgestellt wurde.
  • 2011 feiert sipo sein 30. Jubiläum und veröffentlicht vor diesem Hintergrund das Kinderbuch "Schwamm mat de Séipäerd".

  • Seit 2013 ist sipo Dienstleister im Rahmen des Gesetzes zur Kinder- und Familienhilfe (Aide à l'enfance et à la famille).

Artikel im Wort vom 07.07.2014

08/07/2014

Sorge um Zukunft der Frühförderung mehr

Clip über die Arbeit von sipo

30/05/2014

Video Clip über die Arbeit von sipo mit kleinen Kindern und ihren Familien https://vimeo.com/9...mehr

Kinderbuch

14/08/2013

Im Rahmen seines 30. Jubiläum hat sipo sein erstes Kinderbuch mit Hörspiel "Schwamm mat de...mehr